Monatsarchiv :

August 2015

Helpling ist der Internet-Star für haushaltsnahe Dienstleistungen
Helpling ist der Internet-Star für haushaltsnahe Dienstleistungen 283 424 dirkstein

Helpling hat in kürzester Zeit den Markt für haushaltsnahe Dienstleistungen sauber durchgefegt. Innerhalb von 60 Sekunden können in 75 deutschen Städten z.B. Putzhilfen online gebucht werden.

Alle Dienstleister durchlaufen bei Helpling ein Auswahlverfahren das Vertrauen aufbauen soll.  So sind durch die Dienstleister zunächst Personalausweis, Führungszeugnis und ein Gewerbeschein vorzulegen. Dann erfolgt ein Interview sowie ein Putztest. Kundenbewertungen werden dann als kontinuierliche Qualitätsüberwachung verwendet.

Helping schafft es zudem preislich sehr wettbewerbsfähig zu sein (ab ca. 12,90 – 16,90Euro pro Stunde) und dennoch verdienen die selbständigen Dienstleister im Bereich von 10,32 Euro und 11,92 Euro deutlich über den gesetzlichen Mindestlohn. Zudem sind alle Rechnungen für den Kunden steuerlich absetzbar. Damit bewegt sich helpling effektiv auf dem Schwarzarbeitsniveau von etwa 10-12 Euro. Damit gibt es augenblicklich keinen Grund mehr die Schwarzarbeit in diesem Bereich zu fördern. Wir meinen: Saubere Sache.

Abzuwarten bleibt jedoch, inwieweit sich ein nachhaltiger Erfolg für helpling einstellen wird. Amazon wird ebenfalls derartige Dienstleistungen sehr bald in Deutschland anbieten und das noch mit weiteren Handwerksdienstleistungen anreichern (wir berichteten vor einigen Wochen bereits). Möglicherweise bereitet helpling auch einfach nur bodenbereitende Maßnahmen für Amazon oder nextdoor.com, so wie einst das deutsche ebay „Alando“ für ebay den deutschen Markt geebnet hat und das durch das amerikanische Unternehmen dann für sehr viel Geld akquiriert wurde.

Auch hier wird es spannend werden zu beobachten, wie sich dieser Markt und seine Geschäftsmodelle entwickeln werden und welche Kooperationen oder Akquisitionen sich ergeben.

Herzlicher Gruß

Ihr Dirk Stein