Monatsarchiv :

August 2015

Smart Home Technologien müssen Versicherer noch überzeugen
Smart Home Technologien müssen Versicherer noch überzeugen 424 283 dirkstein

Das Ende des klassischen Haustürschlüssels ist auf den Weg gebracht. Im Jahr 2014 gab es mehr als 150.000 Wohnungseinbrüche Deutschland. Immerhin scheiterten mehr als Drittel der Einbruchsversuche, da Eigentümer und Mieter mit SMART Home Lösungen (Vernetzung von Systemen in Häusern und Wohnungen) aufrüsten. SMART Home Lösungen stecken jedoch noch in den Kinderschuhen. Insbesondere Versicherungen verweigern die Zustimmung zu den neuen Lösungen und gewähren auch keine vertraglichen Vorteile, wie z.B. reduzierte Versicherungsprämien.

Das sind aktuell wichtige Statusinformationen für Käufer von Smart Home Lösungen als auch Unternehmen/Anbieter in dieser Branche und Investoren. Es zeigt eindrucksvoll, dass Techniklösungen alleine für den geschäftlichen Erfolg nicht ausreichend sind. Gleichzeitig bieten SMART Home Lösungen jedoch noch viele Chancen. Um es genau zu sagen, muss das Problem der Nichtanerkennung gelöst werden. Durch Standards. Wer das schafft, hat große Erfolgsaussichten.

Herzlicher Gruß

Ihr Dirk Stein