Weinhandel mit Bildungsauftrag: Frankfurter Weinclub

Weinhandel mit Bildungsauftrag: Frankfurter Weinclub

Weinhandel mit Bildungsauftrag: Frankfurter Weinclub 368 356 dirkstein

Es gibt eine große Diskussion unter Weinexperten darüber, wie viele Rebsorten es auf der Welt gibt. Es gibt Schätzungen, die bis in den fünfstelligen Bereich reichen. In Deutschland sind etwa 140 Sorten zum Anbau zugelassen, aber mehr als 90 Prozent der Rebfläche entfallen auf gut 20 Sorten. Martin Stachel, Inhaber des Frankfurter Wein Clubs, hat die Mission, das Wissen über Wein einen breiteren Masse zugänglich zu machen. Er möchte die Fähigkeit bei Menschen weiterentwickeln vermitteln, gute Weine mit einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis erkennen zu können.

„Ich will Wein verkaufen, der Spaß macht“, bekräftigt Stachel. Über den Frankfurter Wein Club verkauft er Wein auch im Internet. Das ist seit dem Jahr 2010 möglich, drei Jahre später kam auch ein Ladenlokal in Frankfurt dazu, indem regelmäßig Weinabende veranstaltet werden.

Wir meinen, dass der Frankfurter Weinclub auf eine einfache Art und Weise sein Geschäftsmodell mit seinen Mehrwertleistungen so ausgelegt hat, dass es im Wettbewerb zu seinem Vorteil differenziert. Der Erfolg spricht für den Frankfurter Weinclub.

Mehr Informationen zum Frankfurter Weinclub erhalten Sie hier.

Herzlicher Gruß

Ihr Dirk Stein

About the author

dirkstein

Entrepreneur, Berater, Visionär