Hinweis in eigener Sache: Typos in unseren Publikationen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in unseren Publikationen schleichen sich naturgemäß immer mal Tippfehler ein.

Diese werden werden auch vor Veröffentlichung korrigiert. Nun passiert es, dass der korrigierte Artikel „scheinbar“ in der Datenbank abgespeichert wird. Angezeigt wird dann kurioserweise der Artikel mit den ursprünglichen Typos. Wir können uns das noch nicht erklären.

Fakt ist: What you see is ehat you get (WYSIWYG) funktioniert offensichtlich nicht.

Wir versuchen das Problem zu lösen und bitten um Ihr geschätztes Verständnis!

Herzlicher Gruß
Ihr Dirk Stein