Produktprototyping – Wie baue ich einen Prototypen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, heute widmen wir uns dem Thema Produktprototyping. Ein Prototyp muss aus drei Hauptgründen gebaut werden: Zusammenbau und Passform Es muss überprüft, ob alle Produkt(-einzel)teile technssich und optisch zusammenpassen. Funktionstest Es sind die Produktionsfunktionen zu testen, die das gebaute Produkt erfüllen soll. Produktfeedback Produkt den Kunden für Feedback und potenzielle kommerzielle Diskussionen zu zeigen.[…]

3D Druck Innovation: Stratasys ein Schritt voraus

Der weltgrößte Hersteller für 3D Drucker STRATASYS bejubelt einen technologischen Durchbruch. Von Sporttrainingsgeräten bis Voice Recorder für die kommerzielle Luftfahrt können diese Produkte nun in ein einem einzigen 3D Druck hergestellt werden und das bei sagenhaften 50%Zeitersparnis. Das israelisch amerikanische Unternehmen hat in dieser Woche einen neuartigen 3D Drucker im Markt eingeführt, der verschiedene Materialien in einem einzigen Druckauftrag[…]

Digitalisierung – Industrie 4.0: Zahlreiche Normen

Am 13. und 14. Oktober 2015 tagte der Deutsche Maschinenbau Gipfel in Berlin. Eine der Kerndiskussionen war die Frage, wer die Standards für das industrielle Internet setzen wird. Diesbezüglich sind sich die Experten aus aller Welt einig, dass die Normensetzung zwischen Unternehmen aus den USA, China und Deutschland im vollen Gange ist und zwischen diesen Nationen vermutlich[…]

Industrieller 3D-Druckermarkt – Aktien im Sturzflug – Wachstumsstory plausibel

Bis letzten Freitag haben sich auf der Fachmesse Euromold in Düsseldorf die Hersteller für 3D-Drucker wieder bestens mit Innovationen präsentiert. Das der Markt für industrielle 3D-Drucker ein Wachstumsmarkt ist, wird aus Investorensicht nicht bezweifelt. Im Gegenteil.  Jedoch haben die beiden großen Hersteller für additive Fertigung Stratasys (Nasdaq) und 3D-Systems (NYSE) an den Aktienmärkten auf Jahressicht etwa 70% an Kursrückgängen[…]

Quirky: Die erfolgreiche Innovationsplattform aus New York

Der Name „Quirky“ bedeutet u.a. spitzfindig, skurril sowie unkonventionell. Das Startup wurde 2011 gegründet. Bei Quirky arbeiten junge Menschen die vor ihren Computern sitzen und es gibt einen visionären Chef der für eine angenehme Atmosphäre sorgt. Was unterscheidet das New Yorker Startup von den meisten anderen Startups? Quirky produziert keine virtuellen sondern materielle Produkte die[…]

Adidas: Revolution – Sportschuhe aus dem 3D Drucker in der „Storefactory“

Die Wirtschaftsredaktion der Welt kompakt widmet heute dem Thema „Adidas plant die Sportschuh-Revolution“ eine ganze Zeitungsseite. Das zeigt welches enorme Interesse an dieser Geschäftsidee besteht und das Interesse steigt stetig. Das Thema wird in Zukunft nicht nur Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle der Sportartikel- bzw. Schuhbranche haben und viel umfassender seine Wirkung entfalten. Deshalb greifen wir das auch noch mal[…]

Airbus: Produktion wird auf 3D-Druck umgestellt – 90% Materialersparnis

Airbus führt sukzessive den 3D Druck in die Produktion ein. Künftig sollen 10% der Bau- und Ersatzteile selbst produziert werden. Dadurch sollen bei diesem Verfahren auch bis zu 90% Material eingespart werden, ohne das die Funktion des Bauteils leidet. Das ist auch ein weiterer wichtiger Baustein zu leichteren und verbrauchsärmeren Verkehrsflugzeugen. Eingesetzt wird der 3D Druck bereits[…]

Mode aus dem Drucker – Kleidung der Zukunft

Viele Designer, Forscher und Erfinder arbeiten an der Kleidung der Zukunft. Hier paar Impulse zu der Kleidung von morgen, was wird sie charakterisieren? 1. Laser statt Nadel und Faden für Nähte. 2. Leuchtende Kleidung mit (organischen) LED`s. 3. Vernetzte Kleidung die auf Nachrichten von Wearables und Smartphones aufmerksam machen, ohne auf das Smartphone / Device zu[…]