Rapid-Prototyping

Beim Rapid-Prototyping erstellt ein Unternehmen bereits während der Planungsphase ein Probemodell seines angestrebten Produktes bzw. Services. Dadurch können möglichst früh erste Fehler und Schwächen erkannt und in der Planung mit berücksichtigt werden. Mittels Rapid-Prototyping lassen sich somit kostspielige Fehler im richtigen Produktionsprozess vermeiden und finanzielle Risiken minimieren. Insbesondere für innovationsgetriebene Unternehmen stellen Rapid Prototypes also eine Form des Risikomanagements dar.

In der industriellen Produktion stellt dabei eine Maschine auf digitalen Modellvorlagen Prototypen her. Vor allem 3D-Drucker erfreuen sich in diesem Bereich immer größerer Beliebtheit, da mit ihnen auf CAD-Basis relativ schnell und kostengünstig Prototypen erstellt werden können, ohne gleich eine teure Produktionsform kaufen zu müssen. Im Software-Bereich kann man Codefragmente, etwa aus Wireframe-Programmen, automatisch generieren lassen und somit schnell einen ersten Prototypen erstellen und auf das Look-and-Feel hin beurteilen lassen.

Überlegen Sie, wie Sie Ihr Geschäftsmodell um innovative Produkte oder Services erweitern können ohne dafür viel Kapital in die Hand nehmen zu müssen.