Top Buchtipp: The Innovators – Werdet Erfinder keine Influencer

Liebe Leserinnen, liebe Leser, anbei möchten wir Sie auf die deutsche Übersetzung von Walter Isaacsons „The Innovators – Die Vordenker der digitalen Revolution“ hinweisen. Das Buch wird ab Montag den 23.04.2018 im Handel erscheinen. In der heutigen Ausgabe der Welt am Sonntag vom 22. April (Seite 57) hat sich Peter Praschl diesem Buch ausführlich gewidmet.[…]

d.quarks – Der Weg zum digitalen Unternehmen

Liebe Leserinnen, liebe leser, Quarks sind elementare Bausteine der Materie. d.quarks werden in diesem Buch als elementare Bausteine der digitalen Transformation verstanden. Laut den Autoren lässt sich auch der digitale Wandel in Unternehmen auf elementare Teilchen zurückführen. Diese elementaren Teilchen beziehen sich auf Fähigkeiten um digitale Wertschöpfung zu generieren.  Dabei haben die Autoren immer den[…]

Buchtipp: „Das Digital“ – Sensationelle Pflichtlektüre

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Kernfragen, die Karl Marx in „Das Kapital“ radikal entworfen und beantwortet hatte, greifen die Autoren Viktor Mayer-Schönberger und Thomas Ramge zum Thema des globalen Datenkapitalismus neu auf. Daten / Informationen sind der entscheidende Produktionsfaktor in digitalen Geschäftsmodellen und der informationsbasierten Wertschöpfungskette. Der „Krieg“ um die Datenhoheit ist überall in vollem[…]

Finanzierung: Fördermittel für Digitalisierung & Innovation

Liebe Leserinnen, liebe Leser, vielen Unternehmen oder Start-Ups ist nicht bekannt, dass unser Staat und die EU signifikante Fördermittel für Digitalisierung und Innovationen bereitstellen. Anbei ein kurzer Auszug: 1. EU-Forschungsprogramm „Horizont 2020“ – ca. 30 Mrd EUR 2. Leitmarktwettbewerb „LifeSciences NRW“ 3. NRW Förderung für Start-up Innovationslabore – 4,3 Mio EUR 4. Bildungsprogramm Erasmus –[…]

Innovation: Siemens startet Ownership Culture

Die Themen Digitalisierung / Industrie 4.0  bringen immer mehr Bewegung in die deutsche Wirtschaft. Die deutschen Unternehmen gaben im vergangenen Jahr insgesamt 57 Milliarden Euro aus, um in ihren entsprechenden Abteilungen zu forschen und neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Das ist ein Rekord. Die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellte Studie zeigt[…]

Quirky: Die erfolgreiche Innovationsplattform aus New York

Der Name „Quirky“ bedeutet u.a. spitzfindig, skurril sowie unkonventionell. Das Startup wurde 2011 gegründet. Bei Quirky arbeiten junge Menschen die vor ihren Computern sitzen und es gibt einen visionären Chef der für eine angenehme Atmosphäre sorgt. Was unterscheidet das New Yorker Startup von den meisten anderen Startups? Quirky produziert keine virtuellen sondern materielle Produkte die[…]