technisat

TechniSat – Der letzte Mohikaner deutscher TV-Hersteller
TechniSat – Der letzte Mohikaner deutscher TV-Hersteller 1280 1280 dirkstein

Nordmende, Schneider Elektrik, Grundig, Blaupunkt sind alle keine deutschen TV Hersteller mehr oder existieren einfach nicht mehr. Lediglich deren Markenrechte sind von schlauen Billigherstellern von Elektronikprodukten gekauft worden und werden genutzt, so dass Sie heute z.B. Grundigprodukte in den Technikmärkten finden die in der Türkei  produziert sind, jedoch mit der Firma Grundig so wie sie in Deutschland bekannt war aber auch rein gar nichts zu tun haben.

Nur Peter Lepper, der Patriach aus der Eifel, und Gründer der Firma TechniSat bietet Paroli und finanziert sich aus eigener Kraft. Wie hat er das gemacht?  TechniSat hat aktuell mit 1500 Mitrbeitern ein diversifiziertes Produkt-/ Dienstleistungsportfolio  und Geschäftsmodell. Neben den 70.000 verkauften Fernsehern pro Jahr verkauft TechniSat Stahlrohre an die Industrie, Hörbücher sowie Eifel-Gin (!). Der Marktanteil bei den TV-Geräten ist mit 70.000 Einheiten gemessen an einem Gesamtmarkt in Deutschland von etwa 7 Mio. Geräten als homöopathisch zu bewerten. Dennoch werden diese TV Geräte wirtschaftlich produziert. Das Geheimnis ist eine Plattformstrategie die vergleichbar mit den modularen Querbaukästen aus der Autombobilindustrie ist sowie ein exzellenter Service für Kunden und Wiederverkäufer.

Natürlich kommt das hinzu was einen Patriachen positiverweise auszeichnet. Das ist u.a. Hartnäckigkeit, Mut, keine Berührungsängste zu Menschen egal in welcher Funktion sowie Disziplin und Fleiß. Bei Steve Jobs waren es ähnliche Eigenschaften nur das Ergebnis wesentlich erfolgreicher. Damit sind wir wieder mal bei den wichtigen Eigenschaften eines Unternehmers / Entrepreneurs angelangt die neben einem soliden Geschäftsmodell unerläßlich sind.

Gerade für Gründer jeden Alters oder für bestehende Traditionsunternehmen die ihr Geschäftsmodell für die Zukunft suchen, sollten sich einmal ganz genau TechniSat anschauen und analysieren. Von anderen Lernen und es besser machen, kann sehr einfach sein.

Herzlicher Gruß
Ihr Dirk Stein